Pädiatrie

Pädiatrie

Bei Heranwachsenden können während ihrer Entwicklung Defizite in
unterschiedlichsten Formen auftreten. Das kann sich in der Bewegung, Wahrnehmung, Aufmerksamkeit oder im unharmonischen Zusammen-
wirken dieser Einzelaspekte zeigen. Hier unterstützt die Ergotherapie.

Wir behandeln Kinder und Jugendliche mit:

  • angeborenen oder früh erworbenen Störungen der Motorik und Koordination z.B. Grob- & Feinmotorik
  • Konzentrations- und Aufmerksamkeitsproblemen z.B. ADS oder ADHS
  • Störungen der Wahrnehmungs- oder der Sinnesverarbeitung
  • Störungen der Sozialentwicklung und Kommunikationsfähigkeit z.B. Verhaltensstörungen, psychische Erkrankungen sowie körperliche und geistige Behinderungen wie Autismus oder Trisomie 21
  • Entwicklungsverzögerungen
  • Störungen der Interaktionsfähigkeit

Ziel ist es, Entwicklungsrückstände aufzuholen und erlernte Fähigkeiten
zu stabilisieren.

Dazu werden verschiedene Behandlungsmethoden eingesetzt:
in Situationen, die die Körperwahrnehmung stärken, beim Handeln in
Alltagsaktivitäten und dem kreativen Umgang mit den unter-
schiedlichsten Materialien.